Artgerechtes Hundefutter

Qualität für den Vierbeiner

Billiges Hundefutter aus dem Supermarkt besitzt oftmals den Nachteil, dass dieses äußerst kostengünstig produziert und mit billigen Füllstoffen versehen wird. Leider fehlt es auch am wichtigsten Bestandteil der artgerechten Hundenahrung – dem Fleisch. Hochwertiges Hundefutter beinhaltet als Hauptinhaltsstoff frisches Fleisch, damit der Hund als Fleischfresser seinen Bedürfnissen nach versorgt ist. Paribal Hundefutter ist naturbelassen und wurde aus hochwertigen Ingredenzien hergestellt. Die Zusammensetzung des Futters orientiert sich an ernährungsphysiologischen Bedürfnissen von Hunden, sodass eine optimale Versorgung mit Nährstoffen gewährleistet ist.

Für eine gesunde Ernährung - wie selbst gekocht

Alle Zutaten werden frisch zu hochwertigem Hundefutter verarbeitet. Durch die eigene Schlachtung kann das Fleisch direkt verarbeitet werden, frischer geht nicht!

Dank des Paribal Hundefutters kann Ihr Hund von einer ausgewogenen, gesunden und hochwertigen Ernährung profitieren. Minderwertige pflanzliche und tierische Nebenprodukte werden nicht verarbeitet. Zum Einsatz kommen ausschließlich Lebensmittel wie Fleisch, (Pseudo-) Getreide sowie Obst und Gemüse aus der Region.

Minderwertige Produkte oder gar Abfälle haben im Paribal Hundefutter keinen Platz! Ebenso werden keine synthetischen oder chemischen Inhaltsstoffe verarbeitet. Lockstoffe sowie Farb- und Konservierungsstoffe führen zu einer hohen Unverträglichkeit und erzeugen gesundheitliche Probleme. 

Für einen vitalen Alltag

Nur wer gut isst, fühlt sich auch wohl. Dieses Prinzip gilt auch für Hunde. 

Das Fleisch wird von regionalen Bauernhöfen bezogen. Jedes Paribal Hundefutter Produkt besitzt einen Fleischanteil von mindestens 70 Prozent. Der Fleischanteil besteht zum größten Teil aus Muskelfleisch und einem kleineren Anteil Innereien. Schnäbel, Füße und andere minderwertige Schlachtabfälle werden nicht im Hundefutter verarbeitet.

Die Verträglichkeit des Hundefutters von Paribal ist auch auf die Verarbeitung heimischer Obst- und Gemüsesorten zurückzuführen, die vom Hundeorganismus optimal verwertet werden können. Pflanzliche Nebenerzeugnisse wie Cellulose, Maisgluten oder Zuckerrübenschnitzel werden dem Paribal Hundefutter nicht hinzugefügt. Allergene Sorten wie Soja, Mais und Weizen werden ebenfalls nicht verarbeitet.

Die Pseudo-Getreidesorten Hirse, Amaranth, Quinoa und Buchweizen besitzen wertvolle Eiweiße, Vitamine und Fettsäuren. Das Prinzip eines hochwertigen Hundefutters ist sehr einfach in der Theorie, es umzusetzen bedarf schon einiges an Fachwissen um den wichtigsten Bestandteil einer artgerechten Ernährung - dem Fleisch.

Zuletzt angesehen